Alles in Veggie-Butter


Der neue Menüpunkt 'Alternative Zutaten' zeigt,
womit ihr Standardzutaten in der Küche ersetzen könnt

[28-03-2018] Weizenmehl, Zucker, Milch – gewöhnliche Bestandteile von Kuchen und Gebäck. Oder? Dank unzähliger weiterer Zutatenmöglichkeiten ist unsere Küche heute vielfältiger denn je. Der neue Menüpunkt „Alternative Zutaten“ hier auf Jedes Essen Zählt zeigt euch, welche Varianten es für Ei, Butter & Co. gibt und wie ihr sie einsetzen könnt. Und das alles vegetarisch und meist sogar vegan.

Lebensmittelunverträglichkeiten sowie ökologische und ethische Aspekte sind nur drei von vielen Gründen, weswegen immer mehr Menschen auf „übliche“ Lebensmittel verzichten und lieber andere Zutaten nutzen.
Eigentlich ist dies nichts Neues. So sind beispielsweise Johannisbrotkernmehl oder Ahornsirup längst Klassiker in unseren Küchen. Erst seit ein paar Jahren stärker gefragt sind hingegen Spezialmehle oder Pflanzendrinks als Ersatz für Tiermilch.

In sieben Kategorien eingeteilt

Doch nehmen wir mal Letztgenanntes als Beispiel: Welche Alternativmöglichkeiten gibt es zu Tiermilch überhaupt? Kann ich einen Dinkeldrink beim Backen genauso einsetzen wie Kuhmilch, oder gibt es dabei etwas zu beachten? Und für welche Rezepte ist ein Dinkeldrink überhaupt geeignet?

Der neue Menüpunkt „Alternative Zutaten“ hier auf Jedes Essen Zählt gibt Antwort auf all diese Fragen.
Hier findet ihr unzählige Zutatenmöglichkeiten fürs heimische Kochen und Backen, eingeteilt in diese sieben Kategorien:

Infos, Verwendungszwecke, Beispielrezepte

Zu jeder Zutat findet ihr kurze und interessante Infos und geeignete Verwendungszwecke. Wenn es beim Kochen oder Backen damit etwas Wichtiges zu beachten gibt, erfahrt ihr das natürlich auch. Außerdem bieten wir euch, wenn möglich, ein paar Rezepte mit der jeweiligen Zutat an.

Keine künstlich hergestellten Alternativen

Wichtig beim Erstellen des Punkts „Alternative Zutaten“ waren uns vor allem zwei Dinge: Zum einen eine möglichst informative Übersicht zu den auf dem Markt erhältlichen Zutatenalternativen. Dabei können wir jedoch keine Gewähr auf Vollständigkeit geben – und sind dankbar für eure Hinweise, wenn ihr das Gefühl habt, ein wichtiges, nützliches oder bekanntes Ingredienz fehlt in der Liste.

Zum anderen die Beschaffenheit und Herstellung der meist pflanzlichen Varianten.
So haben wir größtenteils darauf verzichtet, im Labor produzierte Alternativzutaten vorzustellen, es sei denn, ihr Bekanntheitsgrad ist bereits sehr hoch.
Auch möchten wir keine Fertigprodukte mit unzähligen (und womöglich auch noch künstlich hergestellten) Bestandteilen propagieren.

Aus diesem Grund gehen wir beispielsweise nicht auf das Bindemittel Xanthan ein. Birkenzucker (Xylit) und Stevia werden der Vollständigkeit halber in der Kategorie „Alternative Süßungsmittel“ vorgestellt, allerdings haben wir uns bemüht, diese synthetischen oder im Labor hergestellten Stoffe mit der – unserer Meinung nach – notwendigen Distanz und ehrlichen Neutralität zu erklären. Zu solchen Stoffen können wir euch auch keine Beispielrezepte bieten.

Pflanzendrinks: Am besten selber machen

Industriell produzierte Pflanzendrinks enthalten oft nicht nur Wasser und die Nuss oder Frucht, aus der der Drink hergestellt wird, sondern gerne auch mal zusätzlichen Zucker, Stabilisatoren, Verdickungsmittel, Emulgatoren oder Aromen.
Hier gilt unsere Devise: Wenn möglich, selber machen – und wenn das nicht geht, die Variante mit Bio-Zutaten kaufen.



Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2018 • Impressum & Datenschutz