Gesundheit


Dr. med. Nikolaus Landbeck

Leben Vegetarier länger?


Auf den ersten Blick lässt sich sagen, dass Vegetarier länger leben.
Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg. Sie haben 1904 vegetarisch lebende Menschen über einen Zeitraum von 21 Jahren beobachtet.

Der Begriff „Vegetarier“ wurde in dieser Studie allerdings weit gefasst: Strenge Veganer gehörten ebenso dazu wie Menschen, die gelegentlich Fleisch oder Fisch aßen. Im Vergleich zur „Normalbevölkerung“ hatten die Vegetarier eine nur halb so hohe Sterberate! 

Dass allein das Meiden von Fleisch der Grund für die höhere Lebenserwartung ist, lässt sich aus der Heidelberger Studie allerdings nicht schließen.

Vegetarier essen nicht nur mehr Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte, sondern sie leben auch sonst gesünder als der Durchschnitt der Bevölkerung: Sie treiben regelmäßig Sport, rauchen nicht und trinken gar keinen oder nur sehr wenig Alkohol.

Ein anderes Bild ergibt sich daher, wenn man Vegetarier mit gesund lebenden „Fleischessern“ vergleicht:
 
  • Mehrere internationale Studien zeigen, dass die Sterblichkeit der Vegetarier dann nur unwesentlich geringer ist.
  • Ein Unterschied zu den „Fleischessern“ zeigte sich aber in allen Studien gleichermaßen: Vegetarier sterben seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Vieles deutet darauf hin, dass nicht das Meiden von Fleisch, sondern vielmehr das beherzte Zugreifen bei Obst, Gemüse, Nüssen und Vollkornprodukten der Gesundheit gut tut

Wer sich (überwiegend) vegetarisch mit einem sehr hohen Anteil an Obst und Gemüse ernährt, regelmäßig Sport treibt und nicht raucht, scheint die besten Chancen auf ein langes und gesundes Leben zu haben.

Tipp von Dr. Nikolaus Landbeck:

Wer ganz auf Fleisch verzichtet oder zumindest Maß hält beim Fleischgenuss, tut seiner Gesundheit viel Gutes: Vor allem rotes Fleisch – allen Sorten voran das Schweinefleisch – führt im Übermaß zur Bildung zahlreicher Entzündungsmediatoren im Körper, was Arteriosklerose („Adernverkalkung“) und die schmerzhafte Aktivierung vorhandener Arthrosen zur Folge haben kann.

Hingegen gibt es bei der gemüsebetonten Frischkost mit viel grünem Blattgemüse bei der täglichen Zufuhr kaum Grenzen, die zu beachten wären, weil hier viele Einseitigkeiten ausgeglichen werden.


Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2017 • Impressum & Datenschutz