Lebkuchenhaus

von Stina Spiegelberg


Ergibt 1 Lebkuchenhaus (nach Vorlage).

Vollkorn und zuckerfrei!

Achtung: Dieses Rezept braucht Zeit!
  • Backzeit:
    30 Minuten
     
  • Abkühlzeit:
    20 Minuten
     
  • Zubereitungszeit:
    3 Stunden
Mehr als nur ein Lebkuchenhaus - ein Kunstwerk von Stina Spiegelberg
Mehr als nur ein Lebkuchenhaus - ein Kunstwerk von Stina Spiegelberg
Mehr als nur ein Lebkuchenhaus - ein Kunstwerk von Stina Spiegelberg
Utensilien:
 
  • Vorlagen Lebkuchenhaus (siehe Link unten)
  • 1 Rührschüssel
  • 1 Nudelholz
  • 1 Holzlöffel
  • 1 Messer
  • 1 Winkelpalette oder Spachtel
  • Backpapier
  • 2 Spritzbeutel mit feinen Lochtüllen (1mm & 2mm)
  • Lebkuchenausstecher für Dekorelemente (Tannenbaum, Sterne usw.)

Vorlage als PDF
Zutaten für den Teig:
 
  • 550 g Dinkelvollkornmehl
  • 3 EL Rapunzel Kakaopulver
  • 2 geh. TL Rapunzel Johannisbrotkernmehl
  • Abrieb einer Orange
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Msp. Rapunzel Vanille, gemahlen
  • 2 TL Pottasche
  • 4 EL Haferdrink
  • ½ TL Hirschhornsalz
  • 200 g Rapunzel Dattelsirup
  • 250 g Rapunzel Ahornsirup Grad A
  • 100 g Rapunzel Prima Pflanzenmargarine

Zutaten für das Dekor:
  • 225 g Puderzucker
  • 30 g Aquafaba (Kichererbsenwasser von Rapunzel Kichererbsen in der Dose)
  • Walnüsse, Maulbeeren, Popcorn, Schokodrops, Pinienkerne, Mandeln und Cranberries
Zubehör:   Vorlagen Lebkuchenhaus, 1 Rührschüssel, 1 Nudelholz, 1 Holzlöffel, 1 Messer, 1 Winkelpalette oder Spachtel, Backpapier, 2 Spritzbeutel mit feinen Lochtüllen (1mm & 2mm), Lebkuchenausstecher für Dekorelemente (Tannenbaum, Sterne usw.)
Zubehör: Vorlagen Lebkuchenhaus, 1 Rührschüssel, 1 Nudelholz, 1 Holzlöffel, 1 Messer, 1 Winkelpalette oder Spachtel, Backpapier, 2 Spritzbeutel mit feinen Lochtüllen (1mm & 2mm), Lebkuchenausstecher für Dekorelemente (Tannenbaum, Sterne usw.)

Zubehör:
 
  • Vorlagen Lebkuchenhaus
  • 1 Rührschüssel
  • 1 Nudelholz
  • 1 Holzlöffel
  • 1 Messer
  • 1 Winkelpalette oder Spachtel
  • Backpapier
  • 2 Spritzbeutel mit feinen Lochtüllen (1mm & 2mm)
  • Lebkuchenausstecher für Dekorelemente (Tannenbaum, Sterne usw.)


Zutaten:  Alle Zutaten für den Lebkuchenteig und die Dekoration bereitstellen.
Zutaten: Alle Zutaten für den Lebkuchenteig und die Dekoration bereitstellen.

Zutaten:

Alle Zutaten für den Lebkuchenteig und die Dekoration bereitstellen.
1. Schritt:  In einer Rührschüssel Mehl, Kakao, Johannisbrotkernmehl, Orangenabrieb, Lebkuchengewürz und Vanille mischen.
1. Schritt: In einer Rührschüssel Mehl, Kakao, Johannisbrotkernmehl, Orangenabrieb, Lebkuchengewürz und Vanille mischen.

1. Schritt:

In einer Rührschüssel Mehl, Kakao, Johannisbrotkernmehl, Orangenabrieb, Lebkuchengewürz und Vanille mischen.
2. Schritt:  Die Pottasche in den 4 EL Haferdrink auflösen ...
2. Schritt: Die Pottasche in den 4 EL Haferdrink auflösen ...

2. Schritt:

Die Pottasche in den 4 EL Haferdrink auflösen ...
3. Schritt:  ... und mit dem Hirschhornsalz, Dattelsirup, Ahornsirup und der Margarine zur Mehlmischung geben.
3. Schritt: ... und mit dem Hirschhornsalz, Dattelsirup, Ahornsirup und der Margarine zur Mehlmischung geben.

3. Schritt:

... und mit dem Hirschhornsalz, Dattelsirup, Ahornsirup und der Margarine zur Mehlmischung geben.
4. Schritt: Die Zutaten mischen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Dieser wird zunehmend fester, da sich die Ballaststoffe im Vollkornmehl durch die Feuchtigkeit im Teig ausdehnen. Den Teig nun luftdicht verschlossen mindesten eine halbe Stunde kühlen.
4. Schritt: Die Zutaten mischen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Dieser wird zunehmend fester, da sich die Ballaststoffe im Vollkornmehl durch die Feuchtigkeit im Teig ausdehnen. Den Teig nun luftdicht verschlossen mindesten eine halbe Stunde kühlen.

4. Schritt:

Die Zutaten mischen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Dieser wird zunehmend fester, da sich die Ballaststoffe im Vollkornmehl durch die Feuchtigkeit im Teig ausdehnen. Den Teig nun luftdicht verschlossen mindesten eine halbe Stunde kühlen.
5. Schritt:  In der Zwischenzeit die Lebkuchenhaus-Vorlage ausschneiden.
5. Schritt: In der Zwischenzeit die Lebkuchenhaus-Vorlage ausschneiden.

5. Schritt:

In der Zwischenzeit die Lebkuchenhaus-Vorlage ausschneiden (hier die Vorlage downloaden).
6. Schritt:  Den Teig vierteln und portionsweise auf der Arbeitsfläche 4mm dick ausrollen.
6. Schritt: Den Teig vierteln und portionsweise auf der Arbeitsfläche 4mm dick ausrollen.

6. Schritt:

Den Teig vierteln und portionsweise auf der Arbeitsfläche 4mm dick ausrollen.
7. Schritt:  Die Teile der Vorlage einzeln auf den Teig legen, mit einem Messer abfahren...
7. Schritt: Die Teile der Vorlage einzeln auf den Teig legen, mit einem Messer abfahren...

7. Schritt:

Die Teile der Vorlage einzeln auf den Teig legen, mit einem Messer abfahren...
8. Schritt:  ... und überschüssigen Teig entfernen.
8. Schritt: ... und überschüssigen Teig entfernen.

8. Schritt:

... und überschüssigen Teig entfernen.
9. Schritt:  Mithilfe einer Winkelpalette oder eines Spachtels die Lebkuchenteile auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech übertragen.
9. Schritt: Mithilfe einer Winkelpalette oder eines Spachtels die Lebkuchenteile auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech übertragen.

9. Schritt:

Mithilfe einer Winkelpalette oder eines Spachtels die Lebkuchenteile auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech übertragen.
10. Schritt:  Genauso mit den seitlichen Hauswänden und dem Dach verfahren. Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.
10. Schritt: Genauso mit den seitlichen Hauswänden und dem Dach verfahren. Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.

10. Schritt:

Genauso mit den seitlichen Hauswänden und dem Dach verfahren. Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.
11. Schritt:  Wer Zeit hat, kann außerdem einen ca. 28 cm großen Kreis aus dem restlichen Teig ausschneiden. Dieser dient später als Unterlage für das Lebkuchenhaus. Die Teigmenge ist darauf ausgelegt, dass sie auch für diese Unterlage ausreicht.
11. Schritt: Wer Zeit hat, kann außerdem einen ca. 28 cm großen Kreis aus dem restlichen Teig ausschneiden. Dieser dient später als Unterlage für das Lebkuchenhaus. Die Teigmenge ist darauf ausgelegt, dass sie auch für diese Unterlage ausreicht.

11. Schritt:

Wer Zeit hat, kann außerdem einen ca. 28 cm großen Kreis aus dem restlichen Teig ausschneiden. Dieser dient später als Unterlage für das Lebkuchenhaus. Die Teigmenge ist darauf ausgelegt, dass sie auch für diese Unterlage ausreicht.
12. Schritt:  Die Lebkuchen nach dem Backen 20 Minuten abkühlen lassen. Sollten die Lebkuchen sich stark vergrößert haben und die Kanten nicht mehr gerade sein, können sie vorsichtig begradigt werden. So bekommt das Haus später eine solide Hauswand.
12. Schritt: Die Lebkuchen nach dem Backen 20 Minuten abkühlen lassen. Sollten die Lebkuchen sich stark vergrößert haben und die Kanten nicht mehr gerade sein, können sie vorsichtig begradigt werden. So bekommt das Haus später eine solide Hauswand.

12. Schritt:

Die Lebkuchen nach dem Backen 20 Minuten abkühlen lassen. Sollten die Lebkuchen sich stark vergrößert haben und die Kanten nicht mehr gerade sein, können sie vorsichtig begradigt werden. So bekommt das Haus später eine solide Hauswand.
13. Schritt:  Für den Zuckerguss den Puderzucker mit 30 g des Aquafaba verrühren. Eine Hälfte des Zuckergusses in einen Spritzbeutel mit 2mm Lochtülle füllen, um später die Hausteile zusammen zu kleben. Die andere Hälfte des Zuckerguss in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen, um die Hauselemente zu verzieren.  TIPP: Wie ihr einen Spritzbeutel richtig befüllt, erfahrt ihr auf www.jedes-essen-zaehlt.de/spritzbeutel
13. Schritt: Für den Zuckerguss den Puderzucker mit 30 g des Aquafaba verrühren. Eine Hälfte des Zuckergusses in einen Spritzbeutel mit 2mm Lochtülle füllen, um später die Hausteile zusammen zu kleben. Die andere Hälfte des Zuckerguss in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen, um die Hauselemente zu verzieren. TIPP: Wie ihr einen Spritzbeutel richtig befüllt, erfahrt ihr auf www.jedes-essen-zaehlt.de/spritzbeutel

13. Schritt:

Für den Zuckerguss den Puderzucker mit 30 g des Aquafaba verrühren. Eine Hälfte des Zuckergusses in einen Spritzbeutel mit 2mm Lochtülle füllen, um später die Hausteile zusammen zu kleben. Die andere Hälfte des Zuckerguss in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen, um die Hauselemente zu verzieren.

TIPP: Wie ihr einen Spritzbeutel richtig befüllt, erfahrt ihr auf www.jedes-essen-zaehlt.de/spritzbeutel
14. Schritt:  Zunächst mit der feinen Lochtülle schönes Dekor auf die einzelnen Hauselemente spritzen. Dabei nicht zu flächendeckend verzieren, damit später Freiräume bleiben, an denen sich beim Zusammenbauen die Hauselemente halten lassen.
14. Schritt: Zunächst mit der feinen Lochtülle schönes Dekor auf die einzelnen Hauselemente spritzen. Dabei nicht zu flächendeckend verzieren, damit später Freiräume bleiben, an denen sich beim Zusammenbauen die Hauselemente halten lassen.

14. Schritt:

Zunächst mit der feinen Lochtülle schönes Dekor auf die einzelnen Hauselemente spritzen. Dabei nicht zu flächendeckend verzieren, damit später Freiräume bleiben, an denen sich beim Zusammenbauen die Hauselemente halten lassen.
15. Schritt:  Im zweiten Schritt Nüsse, getrocknete Beeren und Kerne mit Zuckerguss auf den Hauselementen befestigen...
15. Schritt: Im zweiten Schritt Nüsse, getrocknete Beeren und Kerne mit Zuckerguss auf den Hauselementen befestigen...

15. Schritt:

Im zweiten Schritt Nüsse, getrocknete Beeren und Kerne mit Zuckerguss auf den Hauselementen befestigen...
16. Schritt:  ...bis sie nach eigenem Wunsch dekoriert sind.
16. Schritt: ...bis sie nach eigenem Wunsch dekoriert sind.

16. Schritt:

...bis sie nach eigenem Wunsch dekoriert sind.
17. Schritt:  Vor allem Kindern macht dieses Dekorieren sehr viel Spaß und man kann wirklich frei nach fantastischen Ideen verzieren.
17. Schritt: Vor allem Kindern macht dieses Dekorieren sehr viel Spaß und man kann wirklich frei nach fantastischen Ideen verzieren.

17. Schritt:

Vor allem Kindern macht dieses Dekorieren sehr viel Spaß und man kann wirklich frei nach fantastischen Ideen verzieren.
18. Schritt:  Für die Zusammensetzung des Lebkuchenhauses sind zwei Paar Hände äußerst hilfreich. Auf eine saubere Arbeitsfläche den Lebkuchenkreis legen und eine Hauswand unten mit Zuckerguss (2mm Tülle) versehen.
18. Schritt: Für die Zusammensetzung des Lebkuchenhauses sind zwei Paar Hände äußerst hilfreich. Auf eine saubere Arbeitsfläche den Lebkuchenkreis legen und eine Hauswand unten mit Zuckerguss (2mm Tülle) versehen.

18. Schritt:

Für die Zusammensetzung des Lebkuchenhauses sind zwei Paar Hände äußerst hilfreich. Auf eine saubere Arbeitsfläche den Lebkuchenkreis legen und eine Hauswand unten mit Zuckerguss (2mm Tülle) versehen.
19. Schritt:  Die erste Hauswand mit Kraft auf den Lebkuchenkreis drücken und einige Sekunden festhalten.
19. Schritt: Die erste Hauswand mit Kraft auf den Lebkuchenkreis drücken und einige Sekunden festhalten.

19. Schritt:

Die erste Hauswand mit Kraft auf den Lebkuchenkreis drücken und einige Sekunden festhalten.
20. Schritt:  Für die Vorderseite des Hauses nun die Hausfront an der Seite und unten mit Zuckerguss versehen und direkt neben die bestehende Hauswand setzen. Gut zusammenhalten. Wer alleine ist, kann die Hauswände an dieser Stelle auch mit Zahnstochern fixieren.
20. Schritt: Für die Vorderseite des Hauses nun die Hausfront an der Seite und unten mit Zuckerguss versehen und direkt neben die bestehende Hauswand setzen. Gut zusammenhalten. Wer alleine ist, kann die Hauswände an dieser Stelle auch mit Zahnstochern fixieren.

20. Schritt:

Für die Vorderseite des Hauses nun die Hausfront an der Seite und unten mit Zuckerguss versehen und direkt neben die bestehende Hauswand setzen. Gut zusammenhalten. Wer alleine ist, kann die Hauswände an dieser Stelle auch mit Zahnstochern fixieren.
21. Schritt:  Auf die gleiche Art und Weise die zweite Außenwand...
21. Schritt: Auf die gleiche Art und Weise die zweite Außenwand...

21. Schritt:

Auf die gleiche Art und Weise die zweite Außenwand...
22. Schritt:  ... und die Rückseite des Hauses fixieren.
22. Schritt: ... und die Rückseite des Hauses fixieren.

22. Schritt:

... und die Rückseite des Hauses fixieren.
23. Schritt:  Wenn das gesamte Haus steht, 1 bis 2 Minuten warten, damit der Zuckerguss trocknen kann und das Haus stabil wird.
23. Schritt: Wenn das gesamte Haus steht, 1 bis 2 Minuten warten, damit der Zuckerguss trocknen kann und das Haus stabil wird.

23. Schritt:

Wenn das gesamte Haus steht, 1 bis 2 Minuten warten, damit der Zuckerguss trocknen kann und das Haus stabil wird.
24. Schritt:  Für das Dach großzügig Zuckerguss an den Dachschrägen und Kontaktkanten zur Dachfläche auftragen.
24. Schritt: Für das Dach großzügig Zuckerguss an den Dachschrägen und Kontaktkanten zur Dachfläche auftragen.

24. Schritt:

Für das Dach großzügig Zuckerguss an den Dachschrägen und Kontaktkanten zur Dachfläche auftragen.
25. Schritt:  Dann erst die eine Dachfläche, ...
25. Schritt: Dann erst die eine Dachfläche, ...

25. Schritt:

Dann erst die eine Dachfläche, ...
26. Schritt:  ... dann die andere Dachfläche vorsichtig andrücken. Festhalten und ein paar Minuten warten, während sich der Zuckerguss setzt.
26. Schritt: ... dann die andere Dachfläche vorsichtig andrücken. Festhalten und ein paar Minuten warten, während sich der Zuckerguss setzt.

26. Schritt:

... dann die andere Dachfläche vorsichtig andrücken. Festhalten und ein paar Minuten warten, während sich der Zuckerguss setzt.
27. Schritt:  Auf dem Dachfirst Zuckerguss auftragen ...
27. Schritt: Auf dem Dachfirst Zuckerguss auftragen ...

27. Schritt:

Auf dem Dachfirst Zuckerguss auftragen ...
28. Schritt:  ... und Popcorn oder andere Leckereien anbringen.
28. Schritt: ... und Popcorn oder andere Leckereien anbringen.

28. Schritt:

... und Popcorn oder andere Leckereien anbringen.
29. Schritt:  Nun, da das Haus steht, können weitere Verzierungen auf dem Dach, an den Hauswänden und dem Garten angebracht werden.
29. Schritt: Nun, da das Haus steht, können weitere Verzierungen auf dem Dach, an den Hauswänden und dem Garten angebracht werden.

29. Schritt:

Nun, da das Haus steht, können weitere Verzierungen auf dem Dach, an den Hauswänden und dem Garten angebracht werden.
Ergebnis:  So einfach entsteht ein eigenes und ganz individuelles Lebkuchenhaus. Viel Spaß in der Weihnachtsbäckerei!
Ergebnis: So einfach entsteht ein eigenes und ganz individuelles Lebkuchenhaus. Viel Spaß in der Weihnachtsbäckerei!

Ergebnis:

So einfach entsteht ein eigenes und ganz individuelles Lebkuchenhaus. Viel Spaß in der Weihnachtsbäckerei!

Tipps und Hinweise für den Lebkuchenhaus-Bau:
 
  • Achtung: Der Teig schmeckt durch die Backtriebmittel in rohem Zustand salzig. Das Salz reagiert während des Backvorgangs , und der Teig schmeckt erst nach dem Backen nach Lebkuchen.
     
  • Wer den Teig gerne etwas süßer möchte, kann 50 g Mehl durch 50g Zucker ersetzen.
     
  • Den Zuckerguss immer nur an den Stellen auftragen, an denen gleich im nächsten Schritt eine Fläche angesetzt wird. Der Zuckerguss trocknet sehr schnell und ist sonst schon fest, bis man ein Teil anbringen möchte.
     
  • Auf die Rückseite kann ein Türchen eingebaut werden, wenn ein Teelicht ins Lebkuchenhaus gestellt werden soll.
     
  • Wer das Lebkuchenhaus mit Kindern machen möchte, sollte die Lebkuchen bereits vorab backen. Sonst sind die Kinder müde, bis es ans Dekorieren geht ;-)

Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2018 • Impressum & Datenschutz