Ernährung und Kochen


Heide Ebrahimzadeh-Wetter

Obst und Gemüse frisch vom Markt oder die Tiefkühlvariante - was ist besser?


In Kürze: Kommt drauf an - am Frischesten ist Obst und Gemüse, wenn es vom Markt kommt und noch am selben Tag gegessen wird. Je länger es lagert, desto schneller verliert es wertvolle Inhaltsstoffe wie Mineralstoffe und Vitamine.
Obst oder Gemüse frisch vom Markt oder aus dem eigenen Garten enthält die meisten gesunden Inhaltsstoffe, wenn es noch am Tag des Einkaufs oder der Ernte in der Küche verarbeitet wird. Als Rohkost genossen liefert es die meisten Inhaltsstoffe.

Bereits nach wenigen Tagen büßt das Obst und Gemüse jedoch einen Teil seiner Vitamine, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffe ein, da diese empfindlich gegen Licht, Wärme und Sauerstoff sind.

Besonders groß sind die Verluste z. B. beim Vitamin C. Das bestätigen auch Untersuchungen der Universität Hamburg und der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg. So weisen Bohnen, die seit einem Jahr bei -18°C tiefgekühlt werden, noch einen Gehalt von 80 Prozent an Vitamin C auf. 

Werden frische Bohnen hingegen im Kühlschrank aufbewahrt, sinkt ihr Vitamin-C-Gehalt bereits nach wenigen Tagen um 60 Prozent.

Bei manchen Sorten ist tiefgekühltes Gemüse und Obst daher eine gute Alternative zur frischen Ware vom Wochen- oder Supermarkt.

Die Früchte und Gemüse werden direkt nach der Ernte schockgefrostet, sodass die wertvollen Inhaltsstoffe weitgehend erhalten bleiben. Praktisch ist, dass tiefgekühltes Gemüse und Obst nicht mehr gewaschen und geputzt werden muss. Es kann nach dem Auftauen genauso eingesetzt werden wie frisches Obst und Gemüse. Und es ist das ganze Jahr über verfügbar, sodass die Auswahl der Obst- und Gemüsesorten nicht an die Saison gebunden ist.

Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2017 • Impressum & Datenschutz