Gesundheit


Dr. med. Nikolaus Landbeck

Was ist ein probiotischer Joghurt?


Joghurt wird aus Milch hergestellt, indem diese mit Bakterien versetzt wird, die den Milch­zuc­ker zu Milchsäure abbauen. Probiotischer Joghurt enthält bestimmte Bakterienstämme, die sich positiv auf das Bakteriengleichgewicht der Darmflora auswirken sollen.

Im Unterschied zu anderen Milchsäurebakterien sollen sie den Magen und Dünndarm un­be­scha­det passieren und sich somit im Dickdarm ansiedeln können – dies tun sie jedoch nur vorübergehend. Um eine gesundheitliche Wirkung zu erzielen, müsste probiotischer Joghurt also regelmäßig und in ausreichender Menge gegessen werden. 
Probiotischem Joghurt wird nachgesagt, dass er das Immunsystem stärkt und die Verdauung verbessert. Diese gesundheitsfördernden Effekte zeigten sich mehrfach in Studien an Patienten.

Für gesunde Menschen fehlen jedoch noch aus­rei­chende wissenschaftliche Belege, wie die Europäische Behörde für Lebensmittel­si­cher­heit (EFSA) mitteilt. Hersteller von probio­ti­schen Joghurts dürfen daher vorerst nicht mehr mit diesen gesundheits­be­zo­gen­en Aus­sa­gen werben.

Dr. Nikolaus Landbeck rät:

Beim Einkauf von probiotischen Joghurts auf die Zutatenliste zu achten

Denn häufig stecken jede Menge Zucker, Aromen und Farbstoffe in dem Joghurt mit „gesundheitlichem Zusatznutzen“. Eine natürliche, ungesüßte Sorte sei dann die gesündere Alternative.

Wer nach einer Antibiotika-Behandlung seine Darmflora mit probiotischen Joghurts wieder aufbauen möchte, sei in den meisten Fällen mit speziellen Nahrungsergänzungsmitteln besser beraten. Diese „Darm-Kuren“ seien tatsächlich therapeutisch wirksam, da sie die probiotischen Bakterienstämme in hoher Konzentration und in magensäuregeschützter „Verpackung“ enthalten.

Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2017 • Impressum & Datenschutz