Saatgut – der Beginn jedes Lebensmittels


Kurzfilm macht auf Saatgutkonzerne und Hybridpflanzen aufmerksam

[30-05-2017] Auch bei unseren Lebensmitteln kommt es auf die inneren Werte an. Eine Hybrid-Karotte kann hübsch sein, schmeckt aber lange nicht so intensiv wie eine Bio-Karotte – mal ganz abgesehen von den Pestiziden und sonstigen Stoffen, die in konventionellem Essen stecken.

Der Beginn jedes LEBENSmittels ist Saatgut – die inneren Werte sozusagen. Nicht selten stammt dieses wortwörtliche „Gut“ von industriellen Saatgutfirmen – und damit von Hybridpflanzen, sprich, speziell gezüchteten Pflanzen.
Ist doch nicht schlimm, sagt ihr? Dann schaut euch den Kurzfilm „Freies Saatgut statt Konzerngetreide“ von Jan Philip Roza an.

Nichts tun kostet

Denn der setzt ganz provozierend darauf, dass wir – die Kundinnen und Kunden – den Streit um freies Saatgut gar nicht erst aufnehmen und uns die Machenschaften der Saatgutkonzerne total egal sind.

Aber nichts tun kostet, und zwar mehr als nur Geld: Gesundheit, Umwelt und Unabhängigkeit.

Und für die Vielfalt und den unvergleichbaren Geschmack ist freies Saatgut unverzichtbar! Saatgut sollte zur freien Verfügung stehen, den Hunger stillen und nicht unter der Kontrolle der Großkonzerne stehen, die daraus Profite ziehen.

Also lasst euch nicht von den schönen Früchten blenden und stellt die inneren Werte an erste Stelle!

Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2017 • Impressum & Datenschutz