Tierschutz


Ina Müller-Arnke

Was kann jeder im Alltag tun, um Tiere zu schützen?


Die tierfreundlichste und konsequenteste Entscheidung ist, komplett auf tierische Produkte zu verzichten. Zuerst die gute Nachricht: jeder/jede einzelne hat jeden Tag die Chance, sich mithilfe der "3 R" für den Tierschutz einzusetzen. Die "3 R" stehen für "reduce, refine and replace".

Jede Reduzierung (reduce) von Fleisch und tierischen Produkten ist ein wichtiger und wertvoller Schritt für mehr Tierschutz. Dies ist vor allem auch im Hinblick auf die anderen Auswirkungen, die die Intensivtierhaltungl hat, bedeutend: Studien weisen auf die verheerenden Folgen der Intensivtierhaltung auf die Umwelt und das Klima hin. Damit einher geht, dass weniger Tiere generell als Nutztiere in Zukunft gehalten und somit die Risiken für Tierleid verringert werden.
Ein weiterer Schritt ist der Blick auf das Produkt und die Produktionsart (refine = verfeinern): Bio-Lebensmittel stehen grundsätzlich für mehr Tierschutz. Der Code auf dem Schalenei zeigt, in welchem Haltungssystem die Legehenne lebt – die Ziffer „0“ steht für ökologische Haltung und sollte deshalb im Einkaufswagen landen. Tierschutz-Gütesiegel garantieren, dass Tierschutzbedingungen bei Haltung, Transport und Schlachtung eingehalten werden, so wie das „Tierschutz-Kontrolliert“- Gütesiegel von VIER PFOTEN. Der Griff sollte immer zu den Produkten aus tierfreundlichen Systemen gehen.

Gleichzeitig sollen Eier, Fleisch und Milch mit pflanzlichen Alternativen ersetzt werden (replace).Pflanzliche Milch wie Hafer- oder Mandelmilch sind schmackhaft. Aber auch Seitan und Tofu als Fleischersatz kommen immer mehr zum Einsatz. Die Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) hat das Jahr 2016 zum Jahr der Hülsenfrüchte ausgerufen: Linsen, Bohnen und Erbsen sind unverzichtbare Eiweißlieferanten auf pflanzlicher Basis. Die FAO empfiehlt sie als Teil einer gesunden Ernährung, um Übergewicht sowie chronische Krankheiten wie Diabetes oder Krebs zu verhindern. Der Blick über den „traditionellen“ Tellerrand lohnt sich auf jeden Fall!

Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2018 • Impressum & Datenschutz