Mach mal Pause!


Fünf Tipps, mit denen ihr eure Mittagspause bei der Arbeit aufwerten könnt

[01-05-2017] Zugegeben: Mittag essen sollten wir, wenn möglich, nicht im Büro, und schon gar nicht am Schreibtisch, womöglich mit den Augen am Computerbildschirm. Genau das ist jedoch leider oft Realität, aufgrund Terminen, Stress und Druck.
Was aber tun, um trotz aller Hektik eine möglichst regenerative Pause mit schmackhaftem (und bestenfalls gesundem) Mittagessen zu haben?

Wir haben fünf Tipps für euch, wie ihr eure Mittagspause ein wenig aufwerten könnt.
PublicDomainPictures/Pixabay

1. Der Weg ist das Ziel


Heute reicht’s zeitlich mal wieder nur für ein belegtes Brötchen vom Bäcker? Das ist okay. Seht den Weg zum Brötchen und wieder zurück als Teil eurer Pause. Verlasst ganz bewusst den Schreibtisch. Habt Freude an der Bewegung, an der frischen Luft. Wenn ihr an der Bäckertheke anstehen müsst, seht das Warten als Möglichkeit, innezuhalten und mal andere Gedanken durch den Kopf spülen zu lassen als die über Meetings, Deadlines und Co.
Pexels/ Pixabay

2. Away from Keyboard


Auch das Essen selbst solltet ihr nicht am Schreibtisch einnehmen. Einfach mal das Brötchen direkt in der Bäckerei verzehren – vielleicht sogar an einem Stehtisch. Wenn das nicht geht: Haut euch mit dem Brötchen im Büro in eine der heute so beliebten grünen Besprechungsinseln. Hauptsache: Nicht am Schreibtisch essen.
klimkin/Pixabay

3. Alles frisch


Noch besser als eine Besprechungsinsel oder ein Stehtisch beim Bäcker sind Plätze im Freien – für einen frischen Kopf. Zum Beispiel eine Parkbank oder ein sonniges Plätzchen in der Innenstadt. Am besten mit Blick auf Bäume, Wiese oder anderes Grün. Denn Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Blick ins Grüne (und auch schon allein die Farbe Grün) die Augen entspannt.
sipa/Pixabay

4. Bewusst essen


Genießt den ersten Biss ins Mittagessen. Kaut langsam und ganz bewusst. Schließt während des Essens auch ruhig mal die Augen und atmet tief durch. Schaltet den Kopf aus und euren Geschmacks- und Geruchssinn an. Und: Lenkt euch nicht ab, auch nicht mit Musik aus dem mp3-Player, der Tageszeitung oder gar dem Smartphone.
janeb13/Pixabay

5. Vorbereitung ist alles


Das alles fällt natürlich noch einfacher, wenn das Essen gut schmeckt. Im Idealfall habt ihr es euch am Vorabend selbst zubereitet. Das geht schneller und leichter, als es klingt. Zudem macht Vorkochen Spaß und sorgt für Abwechslung im Büro-Alltag. In einer schönen Lunchbox aus Edelstahl, Glas oder Holz sieht euer „to go“-Essen auch noch toll aus. Damit raus in die Sonne, bewusst genießen und hinterher noch zehn Minuten im Grünen spazierengehen – und eure Mittagspause ist gelungen.
Stina Spiegelberg

Jede Menge Rezeptideen


…für eure Mittagspause findet ihr in unserer neuen Rezeptrubrik „Gutes für unterwegs“ hier auf Jedes Essen Zählt. Lasst euch inspirieren!

Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2017 • Impressum & Datenschutz