Jedes Essen zählt - Veggie Guide


Preiselbeeren


Hauptsaison: August und September
Nebensaison: Mitte Juni bis Ende Juni und Oktober

  weiteres Obst im Saisonkalender

Wild wachsende Preiselbeeren kommen nur selten auf den Wochenmarkt. Häufiger wird die enge Verwandte der Heidelbeere als Kulturpreiselbeere mit größeren Früchten angeboten.
Davon zu unterscheiden sind die kirschgroßen Cranberries, die mit den Preiselbeeren verwandt sind.

Die leuchtend roten Beeren schmecken leicht bitter, obwohl sie mehr Zucker enthalten als Heidelbeeren. Das liegt an den reichlich vorhandenen Fruchtsäuren, die die Süße überdecken.
Roh isst man die Beeren daher kaum, schmackhaft sind sie jedoch als Kompott, Mus, Konfitüre oder Saft.

Preiselbeeren reifen nach dem Pflücken noch nach. Im Kühlschrank bleiben sie lange frisch, nicht selten bis zu acht Wochen. Das liegt an dem natürlichen Gehalt an Benzoesäure – ein Konservierungsstoff, der für Haltbarkeit sorgt.

Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2017 • Impressum & Datenschutz