Jedes Essen zählt - Veggie Guide


Radieschen


Hauptsaison: April bis Oktober
Nebensaison: März und Anfang November bis Mitte November

weiteres Gemüse im Saisonkalender

Radieschen sind reich an Senfölen, die den roten Knöllchen die typische Schärfe geben und sie gleichzeitig vor Fraßfeinden schützen. Kleine Radieschen sind oftmals noch schärfer als große.

Das knackige Wurzelgemüse schmeckt roh im Salat, in Scheiben geschnitten auf Butterbrot, in Quark- und Frischkäsezubereitungen, gedünstet als Gemüsebeilage oder zu aromatischen Suppen verarbeitet.

Kommen die Radieschen frisch vom Feld, sollten sie keine Risse haben und sich hart anfühlen. Die Blätter sind dann noch grün und frisch.
In ein feuchtes Küchentuch gewickelt dürfen die scharfen Knöllchen höchstens zwei bis drei Tage im Gemüsefach des Kühlschranks bleiben. Bei längerer Lagerung werden sie holzig.

Tipp: Frisch geerntet sind Radieschen am knackigsten! Nicht mehr ganz so pralle Exemplare bekommen mehr Biss, wenn man sie kurz in kaltes Wasser legt.

Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2017 • Impressum & Datenschutz