Ernährung und Kochen


Heide Ebrahimzadeh-Wetter

Wie bereitet man einen Wackelpudding ohne Gelatine zu?


Waldmeister, Himbeere, Kirsche, Zitrone – das sind die bekanntesten Geschmacksrichtungen der Götterspeise, auch Wackelpudding oder Wackelpeter genannt.

Traditionell wird das farbige Gelee aus gekochtem Fruchtsaft zubereitet, der mit Gelatine versetzt wird. Es gibt aber auch Pulvermischungen mit Gelatine, die nur noch in gekochtes Zuckerwasser eingerührt werden müssen. 
Gelatine ist ein tierisches Produkt, das aus den Knochen und Häuten von Rindern und Schweinen gewonnen wird.

Wer sich vegetarisch ernährt oder Gelatine ablehnt, muss aber nicht auf Wackelpudding verzichten. Das süße Dessert lässt sich auch problemlos mit Agar-Agar gelieren – einem pflanzlichen Bindemittel aus Meeresalgen.

Generell entspricht ein Teelöffel Agar-Agar etwa fünf Blättern Gelatine.
 

So einfach geht`s:


Fruchtsaft, (z. B. Kirschsaft) aufkochen, Agar-Agar nach Packungsanleitung dosieren und in die kochende Flüssigkeit einrühren. Nach wenigen Stunden ist der Wackelpudding fest und servierfertig.

Wenn es schnell gehen soll, kann man auf fertige Pulvermischungen für Götterspeise zurückgreifen, die mit „Instant“ bezeichnet sind.

Diese Mischungen enthalten anstelle der Gelatine meist das Bindemittel Carrageen, das aus Rotalgen gewonnen wird.

Instant-Götterspeise wird ohne Kochen zubereitet, lediglich mit heißem Wasser übergossen und lässt sich bereits nach zwei Stunden Kühlzeit vernaschen.

Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2017 • Impressum & Datenschutz