Vegetarisch oder vegan - aber richtig!


Ein wissenschaftlicher Ratgeber für alle, die es wirklich wissen wollen

Was muss ich bei der Umstellung auf eine vegetarische Ernährung beachten? Wann ist vegan eine gute Wahl – und wann möglicherweise nicht? Wo liegen die Vorteile, aber auch etwaigen Fallstricke für eine ausgewogene „Veggie“-Ernährung?

Wer solche Fragen mit sich trägt, bekommt in dem Ratgeber von Udo Böhm und Irene Epple-Waigel eine umfassende, wissenschaftlich abgesicherte Information. Ihr Fachwissen können die beiden Mediziner um persönliche Erfahrungen ergänzen, denn beide ernähren sich (ganz oder vorzugsweise) vegetarisch und ergänzen die wissenschaftlichen Fakten um Einblicke in ihre eigenen Ernährungsexperimente.

Mangelernährung – heute kaum mehr zu vermeiden ohne Substituierung

Ausgangspunkt des Buches ist die medizinische Erkenntnis, dass wir – unabhängig von der Kost, von der wir uns ernähren! – ohne Substituierung, also Nahrungsmittelergänzung, Gefahr laufen, an einem Mangel an Mikronährstoffen zu leiden (Ein Grund dafür ist etwa die zunehmende Verarmung der Böden). Umgekehrt ist allerdings auch eine Überdosierung bestimmter Mikronährstoffe möglich. Eine Selbstverordnung von Mikronährstoffen nach dem Motto „Viel hilft viel“ ist daher ganz gewiss nicht empfehlenswert.

„Traditionelle Kostform“ – durchaus eine Alternative zu vegan und vegetarisch

Um auch Leserinnen und Leser abzuholen, die mit vegetarischer und veganer Ernährungsweise noch nicht viel Erfahrung gesammelt haben, erläutern die Autoren einleitend diese Ernährungsformen. Erhellend ist dabei, dass Udo Böhm und Irene Epple-Waigel auch andere Kostformen in den Blick nehmen und dabei scharf unterscheiden zwischen unserer modern-westlichen Ernährungsweise – in der stark vorbearbeitete und an Kohlenhydraten und gesättigten Fetten reiche Speisen vorherrschen – und einer abwechslungsreichen „traditionellen“ Kostform, die in maßvoller Weise auch Fleisch miteinbezieht, unterscheiden.

Damit kritisieren die Autoren auch Studien von Dr. Keller und anderen, die – in ihren Augen zu eng und einseitig – vegetarische und vegane Lebensweisen (nur) einer westlichen Standardernährung gegenüberstellen. Entsprechend folgern Udo Böhm und Irene Epple-Waigel: „Wenn die oben genannten Faktoren berücksichtigt werden, können sowohl vegetarische als auch vegane Ernährung genauso wie eine traditionelle Ernährung den gesunden Kostformen zugeordnet werden“ (S. 42). Das ist eine wohltuend differenzierte Aussage (mit Blick auf die Nährstoffe) fern aller ideologischen Grabenkämpfe.

Ein Reichtum an Fakten

Neben den Makronährstoffen (Kohlenhydrate, Fette und Eiweiß) werden vor allem die Mikronährstoffe ausführlich behandelt – von den Grundlagen bis hin zu den Feinheiten einer abgestimmten Ernährung. Eine ganze Reihe „kritischer“ Mikronährstoffe wird ausführlich behandelt – warum brauchen wir sie, wie nehmen wir sie am besten und in der richtigen Menge auf und in welchen Lebensumständen (etwa Schwangerschaft, in Kindheit und Alter oder bei Vorerkrankungen) müssen wir ganz besonders auf eine ausreichende Aufnahme achten? Auch Risiken einer vegetarischen oder gar veganen Ernährung werden ausführlich dargestellt – inklusive möglicher Lösungsansätze. Im letzten großen Kapitel folgen viele Tipps für eine ausgewogene und abwechslungsreiche vegetarische oder vegane Ernährung. Das schließt sehr konkrete Mengenangaben und Hinweise auf Substituierung mit ein.

Gemäß der Ausgangssituation, dass wir alle in einer (mehr oder weniger) großen Gefahr einer Mangelernährung an Mikronährstoffen leben, vertreten die Autoren einen sehr diagnostischen Ansatz. Selbstbeobachtung und ein achtsames Körpergefühl – die geschärft und trainiert werden können – kommen in dem Buch recht kurz. Es wird daher nicht der Erwartung aller Leserinnen und Leser entsprechen, sich regelmäßig auf sämtliche Mikronährstoffe hin vom Arzt durchchecken zu lassen und regelmäßig Tabellen zu wälzen.

Trotzdem bietet das Buch einen wahren Reichtum an hilfreichen Fakten. Und ganz besonders, wer in einer besonderen Lebenslage ist, sich unwohl fühlt oder einfach auf Nummer sicher gehen will, findet in dem Buch mannigfache Tipps und Hinweise für eine ausgewogene – vegetarische oder vegane – Ernährung.
 

Dr. med. Udo Böhm und Dr. med. Irene Epple-Waigel: Vegetarisch oder vegan – aber richtig! Vorteile und Risiken – Ernährungsweise für Vegetarier und Veganer sowie für die medizinische Ernährungsberatung, Becker Joest Volk Verlag 2017, 220 Seiten.



Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2018 • Impressum & Datenschutz