Die Rettungskiste


Der Kuchen kommt verbrannt aus der Röhre oder lässt sich nicht aus der Form lösen? Die Rettungskiste bietet euch Tipps und Tricks, wenn beim Backen etwas schiefgelaufen ist.


„Das haben wir alle schon einmal erlebt: Ein Missverständnis mit dem Backofen, der Schneebesen stellt sich quer, und schon liegt anstelle des leckeren Apfelkuchens ein kleines Malheur auf dem Teller.“


In solchen Fällen leistet die Rettungskiste Erste Hilfe: Sie erklärt, wie ihr das Malheur beheben könnt und wie ihr es vielleicht beim nächsten Mal gleich vermeiden könnt.

Der Teig ist zu flüssig/fest


Mal kurz nicht aufgepasst, und schon ist zu viel Mehl in der Rührschüssel gelandet. Daher empfiehlt es sich, alle Zutaten in getrennten Schüsseln abzuwiegen. So kann mit Leichtigkeit auch wieder etwas entnommen werden. Wer erst beim finalen Rühren feststellt, dass derTeig zu fest oder zu flüssig ist, kann entweder etwas Orangensaftzugeben (esslöffelweise), oder pro Esslöffel Mehl einen Teelöffel Zucker hinzugeben.

Der Teig/Kuchen ist klebrig


Der Teig glänzt glasig und ist klebrig. Oder der Kuchen hat einematschige Konsistenz und ist gar nicht aufgegangen? Vegane Teige sind, was die Rührdauer angeht, sehr empfindlich. Bei zu langem Rühren tritt das Gluten aus dem Mehl aus, und der Teig verliert seine schönen Backeigenschaften. Verwende am besten einenSchneebesen und rühre so lange von Hand, bis die Zutaten sich vermischt haben und keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Dann ab damit in die Backform. 

Der Kuchen bäckt nicht hoch


Zwei Dinge können hier passiert sein: Zum einen reagiert Backpulver mit Wasser schon bei Zimmertemperatur. Steht der Teig vor dem Backen zu lange, hat sich das Pulver schon abreagiert, bevor es in den Ofen kommt. Oder aber der Teig wurde zu lange gerührt (siehe oben). 

Außen verbrannt, innen roh


Eine besonders brisante Kombination. Versuche, soweit möglich, den angebrannten Teil des Kuchens zu entfernen. Decke ihn mit etwas Alufolie ab und schiebe ihn bei etwa 20 °C weniger als angegeben nochmal für zehn bis 15 Minuten in den Ofen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kannst du eine schöne Glasur darüber geben und keiner wird das Malheur merken. Ob dein Kuchen gar ist, kannst du mit der  Stäbchenprobe feststellen

Die Sahne wird nicht steif


Pflanzliche Sahne wird (unter Umständen) anders gelagert als Kuhmilchsahne. Manche Produkte sollten besser nicht im Kühlschrank, sondern bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. Die Details entnimmst du am besten produktspezifisch der Verpackungsrückseite. Mit einer Prise Salz und Sahnesteif hilfst du der Sahne auf die Sprünge.

Der Mürbteig krümelt


Ob in Plätzchen oder Quiche: Der Teig darf mürbe sein, aber ein ganzes Plätzchen am Stück ist schon ganz nett. Wenn der Teig zu sehr krümelt, fehlt die Bindung. Das kann an der Mehlsorte oder Körnung liegen. Am besten etwas Kichererbsen- oder Sojamehl mit Wasser mischen und in den Teig arbeiten. Dann nochmals ausrollen und ein Gewinnerlächeln aufsetzen.

Der Hefeteig geht nicht auf


Salz und Hitze sind der Hefe schlimmster Feind. Mische daher die Hefe zunächst mit Pflanzendrink und Zucker, lasse sie am besten 15 Minuten bei Raumtemperatur gehen und gib sie dann erst zu Mehl und Salz. Der Hefeteig sollte bei Zimmertemperatur gehen. Über 40°C sterben die empfindlichen Mikroben ab. Außerdem braucht der Teig Ruhe. Zugedeckt an einem stillen Plätzchen fühlt er sich wohl.
 

Die Plätzchen laufen auseinander


Bei Plätzchenbacken ist kalte vegane Butter der Trick. Je kälter der Teig, umso formschöner backen die Plätzchen. Daher entweder kalte vegane Butter für den Teig verwenden oder den fertigen Teig ein bis zwei Stunden kühlen, bevor er ausgerollt wird.
 

Der Kuchen klebt in der Form


Vor allem Kastenformen halten den Kuchen gerne mit all ihren Ecken in der Form. Als Vorbereitung die Form sorgfältig ausfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Aber das hilft leider nicht immer. Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst du die Backform mit Backpapier auslegen. So lässt sich der Kuchen nach dem Backen einfach aus der Form heben. Eine Anleitung findest du hier

Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2017 • Impressum & Datenschutz