Vegane Ernährung und veganer Lebensstil


Stina Spiegelberg

Welche versteckten nicht-veganen Inhaltsstoffe gibt es?


In Kürze: Außen vegan, innen Tier - das kommt bei vielen verarbeiteten Lebensmitteln tatsächlich vor. Nicht immer ist das auf den ersten Zutaten-Check zu erkennen. Die Liste unten hilft euch weiter.
Veganer kennen sie so gut wie Lebensmittelhersteller: die Packungs­rückseite. Sie gibt bei verpackten Lebensmitteln Aufschluss über die enthaltenen Zutaten eines Produktes. Welche Inhaltsstoffe kennzeichnungs­pflichtig sind, kannst du auf der FAQ-Seite Welche Inhaltsstoffe sind kennzeichnungspflichtig? nachlesen.

Doch ist ein Produkt tatsächlich vegan, wenn kein Fleisch, Käse oder Eier enthalten sind?

Aus Fleisch, Milch und Honig oder auch aus Wolle hat die Industrie viele kreative Stoffe entwickelt, die Produkte binden, intensiver schmecken lassen oder gar färben. Milcheiweiß, Molkenerzeugnis & Co. lassen sich auf der Packungsrückseite schnell als tierische Zutat ausmachen. Her einige ihrer Verwandten:

  • Albumen/Albumin – Eiweiß
  • Aromen haben häufig einen Trägerstoff tierischen Ursprungs
  • Bienenwachs (E 901)
  • Butterfett-/Mager- oder Vollmilchpulver sind in vielen Schokoladen zu finden
  • mit Fischöl angereicherte Produkte sind oft als „reich an Omega 3“ angepriesen
  • Gelatine
  • Ghee ist geklärte Butter
  • Honig
  • Isinglass ist eine Art Gelatine aus Fischblase
  • Karmin/Chochineal (E120) ist ein roter Farbstoff aus Läusen
  • Kasein ist ein Milchprotein, kann auch vegan sein
  • Lactic acid, Milchsäure (E270) kann auch vegan sein
  • Laktose (Milchzucker)
  • Lanolin/Wollwachs
  • L-Cystein (E920) kann auch vegan sein
  • Lecithin (E322) ist ohne den Zusatz Sonnenblumen- oder Soja- tierischen Ursprungs
  • Mono- und Diglyceride Speisefettsäuren (E471) können auch vegan sein
  • Natriumglutamat (E620), ein Geschmacksverstärker, kann tierischen Ursprungs sein
  • Rennet/Lab ist ein Extrakt vom Kälbermagen für die Käseherstellung
  • Schellack (E904) ist die Absonderung von Insekten
  • Tallow/Talg ist hartes Tierfett
  • Vitamin D3
  • Whey/Molke
Ob spezifische E-Nummern eines Zusatzstoffes vegan sind, kannst du hier nachlesen: www.food-info.net

Im Zweifelsfall kannst du dem Hersteller deines gewünschten Produkts eine Produktanfrage schicken und darin nach den Inhaltsstoffen fragen. In der Regel geben die Hersteller bereitwillig, wenn auch umständliche (insbesondere im Bereich Kosmetika) Antworten.

Übrigens: Viele Weine und Säfte werden mit Gelatine oder Fischblase geklärt, und auch Zucker wird immer wieder mit Hilfe von Tierkohle raffiniert (die Weine von Rapunzel sind alle vegan). Backwaren wie Brezeln und Brot enthalten oft Schweineschmalz und ein Backferment mit Honig, das zur Auflockerung des Teiges dient. Wer fragt, gewinnt. 

Inzwischen unterstützen viele Hersteller die Suche nach veganen Produkten durch entsprechende Siegel. Viele Leckereien sind aber auch ohne ein solches Siegel vegan.

Kontakt


RAPUNZEL NATURKOST
Rapunzelstr. 1, 87764 Legau
Telefon: +49 (0)8330 / 529 - 0
Telefax: +49 (0)8330 / 529 – 1188
E-Mail: veggie@rapunzel.de

RAPUNZEL NATURKOST GmbH © 2017 • Impressum & Datenschutz